Prof. Dr. Rainer Wieland

Lehrstuhl für Arbeits- und Organisationspsychologie

Wirtschaftspsychologie

Schumpeter School of Business and Economics

Hauptnavigation

Kontakt

Prof. Dr. Rainer Wieland
Fakultät für Wirtschaftswissenschaft
Schumpeter School of Business and Economics
Gebäude S, Etage 12, Raum 26
Gaußstraße 20
Sekretariat:
Susanne Müller
Gebäude S, Etage 12, Raum 09
Tel: +49 (0)202 439-3718
Fax: +49 (0)202 439-2287
mueller@wiwi.uni-wuppertal.de

Seiteninhalt

Portrait

Die Arbeits- und Organisationspsychologie (A&O-Psychologie) hat das Ziel wissenschaftlich fundierte und praktisch relevante Antworten für die Bereiche

·         Arbeitsgestaltung
·         Führungsverhalten
·         Gefährdungsbeurteilung
·         Gesundheitsmanagement

zu geben.

Die A&O-Psychologie als anwendungsorientierte Gestaltungswissenschaft fokussiert die Entwicklung von Gestaltungs- und Transferkompetenz. 

Deshalb ist unser Ziel, neben der Vermittlung theoretisch und wissenschaftlich Erkenntnisse auch Möglichkeiten zu deren Umsetzung in betriebliche Gestaltungsmaßnahmen aufzuzeigen und mit den Studierenden in betriebsnahen Projekten zu erproben.

Eine theoriegeleitete, empirische Erforschung von Arbeits- und Organisationsprozessen auf gesellschaftlicher, organisatorischer und individueller Ebene ist dabei die wesentliche Grundlage. 

Die A&O-Psychologie ist neben der "Klinischen Psychologie" und der "Pädagogischen Psychologie" das dritte große Anwendungsfach im Hauptstudium des psychologischen Studiengangs. Aber auch Studierende der Gesundheitsökonomie und –management sowie der Wirtschaftswissenschaft nehmen an diesem interdisziplinären Fach teil. Wichtige Grundlagendisziplinen für die A&O-Psychologie sind die 

·         Allgemeine Psychologie
·         Differentielle und Persönlichkeitspsychologie
·         Entwicklungspsychologie
·         Sozialpsychologie
·         Psychophysiologie

Die A&O-Psychologie kennzeichnet sich besonders durch interdisziplinäre Bezüge aus, so dass für praktisch tätige Psychologinnen und Psychologen Kenntnisse aus anderen Wissenschaftsbereichen (z.B. Pädagogik, Volks- und Betriebswirtschaft, Sicherheitstechnik, Soziologie, Jura) sehr nützlich sind.

 

Unser Streben

Nach unserem Verständnis von Arbeits- und Organisationspsychologie sollten
Theorie - Wissenschaft - Praxis - Lehre in einem permanenten wechselseitigen Austauschverhältnis stehen. Das von uns eingerichtete Kompetenzzentrum für Fortbildung und Arbeitsgestaltung – KomFor - koppelt deshalb Wissenschaft und Lehre mit Fortbildung und Dienstleistung, um den gestiegenen Anforderungen der betrieblichen Realität Rechnung zu tragen. Im Kompetenzzentrum werden aktuelle Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt beobachtet und ausgewertet, um für die Praxis neue Dienstleistungen und Seminare zu entwickeln. Durch Vorträge, Workshops und Seminare kann dem individuellen Bedarf der Unternehmen effizienter entsprochen werden.

erweiterte Suche

Aktuelles

Keine Artikel in dieser Ansicht.